Anzeige

Um dich beim Verbessern deiner englischen Aussprache zu unterstützen, haben wir hier zusammengetragen:
  • jede Menge nützliche Lerntipps und -tricks
  • bewährte Strategien und Methoden zur Verbesserung deiner Aussprache
  • Links zu anderen hilfreichen Sprachlernseiten im Internet
Die  Lerneinheiten auf unserem Portal sind darauf ausgelegt, dir beim mühelosen Verbessern deiner Aussprache zu helfen:
  • Du kannst dich beim Sprechen selbst aufnehmen und so gezielt heraushören, wo noch Nachholbedarf besteht.
  • Da alle unsere Lerninhalte vertont sind, bist du beim Lernen einem ständigen "Sprachbad" ausgesetzt. Das verbessert deine Aussprache automatisch!

Zuhören

Ohren auf und los! Bevor du beginnst aktiv an deiner Aussprache zu feilen, ist es unumgänglich dich in die englische Sprache ordentlich hineinzuhören. Podcasts, Filme oder Hörbücher sind dir hierbei eine unschätzbare Hilfe, da sie dir ein Gefühl für den Klang, den Rhythmus und die Betonung der gesprochenen Sprache geben.

Die üblichen Verdächtigen

Es lohnt sich zuerst die schwierigsten Laute zu sammeln und diese dann isoliert zu üben. Das sind üblicherweise diejenigen, die es in deiner Muttersprache gar nicht gibt. Ein klassisches Beispiel wäre das englische "th", welches schon so manchen Lernenden zum Verzweifeln gebracht hat.

Aussprache mitlernen

Wenn du dir neue Vokabeln aneignest, lerne wenn möglich die Aussprache immer gleich mit und spreche das neue Wort ein paar mal laut aus. Das erleichtert deinem Gedächtnis auch das abspeichern! Wenn du dir nicht sicher bist, wie etwas ausgesprochen wird, siehe einfach in einem Online-Wörterbuch nach oder lade dir eine Wörterbuch-App für dein Smartphone oder Tablet herunter.

Die Papagei-Methode

Zur Orientierung kann es hilfreich sein dir einen bestimmten regionalen Dialekt oder Akzent "abzuhören". Finde hierfür ein Video oder eine Aufnahme von einem Muttersprachler und versuche dessen Akzent möglichst genau nachzuahmen. Wie überzeugend du als Papagei bist, hörst du wenn du dich selbst bei deinen Übungen aufnimmst!

Sich aufnehmen

Für das Training deiner Aussprache ist es wichtig dir selbst beim Sprechen zuzuhören. Das geht am besten, wenn du deine Übungen einfach mit dem Smartphone aufzeichnest und dir dann im Nachhinein die Aufnahmen anhörst. Achte darauf, ob du bestimmte Laute besonders oft falsch aussprichst und übe diese dann möglichst intensiv.

Gedichte und Songs

Das Auswendiglernen und rezitieren von Gedichten ist vorzüglich geeignet ein Gefühl für die Betonungen und den Rhythmus der englischen Sprache zu entwickeln. Ebenso gut funktioniert das mit Songs, wobei du hier darauf achten solltest, solche mit möglichst unauffälliger Musik und viel Liedtext auszuwählen.

IPA

Nein, hiermit ist nicht die beliebte Craft Beer Sorte gemeint, sondern das "Internationale Phonetische Alphabet"! Das wird benutzt, um die Aussprache eines Wortes in Lautschrift umwandeln und dadurch aufschreiben zu können. Da die meisten Schul- und Wörterbücher ein fremdsprachliches Wort auch in IPA-Form wiedergeben, kann es sehr hilfreich sein, diese zu beherrschen.

Zungenbrecher

Zungenbrecher sind oft so konstruiert, dass sie schwierig auszusprechende oder ähnlich klingende Laute aneinanderreihen. Sie bieten deshalb eine großartige Möglichkeit an deiner Aussprache zu feilen und dabei noch Spaß zu haben! Noch unterhaltsamer und motivierender ist es, wenn du das zusammen mit anderen Lernern machst.

Tandempartner & Auslandsaufenthalt

Wie bei allen Aspekten des Sprachenlernens gilt auch hier: Sprich mit den Einheimischen! Je öfter du dich in eine richtige Konversation mit einem Muttersprachler stürzt desto besser. Suche dir entweder einen Tandempartner, der vielleicht sogar deine eigene Sprache erlernen will, oder mach dich auf den Weg in das englischsprachige Ausland.

Weitere Lerntipps